Impressum

Bei Interesse an einer AG-Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an unser Sprecher*innen Kollektiv:
sprecher_innen@genderqueermedien.org

Redaktion der Inhalte:
AG Gender-/Queer Studies und Medienwissenschaft

Design/Layout:
Bernhard Frena (Universität Wien)
bernhard.frena@genderqueermedien.org

Administration:
Katrin Köppert (Universität der Künste Berlin)
katrin.koeppert@genderqueermedien.org

Stefan Sulzenbacher (Universität Wien)
stefan.sulzenbacher@genderqueermedien.org

Gesamtverantwortung:

Katrin Köppert (Universität der Künste Berlin)
katrin.koeppert@genderqueermedien.org

Stefan Sulzenbacher (Universität Wien)
stefan.sulzenbacher@genderqueermedien.org

Bernhard Frena (Universität Wien)
bernhard.frena@genderqueermedien.org

Rechtliche Hinweise

Der Zweck diese Webpräsenz ist die Förderung wissenschaftlicher Kommunikation und Vernetzung.

Verantwortlich gemäß § 55 RStV:
Stefan Sulzenbacher
Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Universität Wien
Althanstraße 14 (UZA II) – Zimmer: 2H461
1090 Wien

Gemäß § 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.